X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.
Besucher aktuell: 3727 (0 eingeloggt)
Home  >  Sektion Brixen  >  Realistische Unfalldarstellung

Realistische Unfalldarstellung

Die Gruppe der Realistischen Unfall Darstellung von Brixen wurde 2005 gegründet.Sinn und Zweck ihrer Arbeit ist es, Übungssituationen so realistisch wie möglich zu gestalten und den Einsatzkräften aller Organisationen eine Wirklichkeitsgetreue Übungssituation zu präsentieren. So werden freiwillige Mimen in kürzester Zeit zu verletzten Unfallopfern geschminkt und bekommen z.B. Platz- oder Schürfwunden, starke Blutungen oder einfach nur schockierte Blässe verpasst. Die an der Übung beteiligten Helfer können so besser agieren und reagieren, um für den Ernstfall gewappnet zu sein.

Doch beschränkten sich die Aufgaben der RUD Brixen nicht nur auf das schminken von Mimen, auch die Kleinsten werden nicht vernachlässigt. Auf öffentlichen Veranstaltungen des Weißen Kreuzes, gestalten sie Kindergesichter zu Katzen, Hunden, usw. um und machen den „ zukünftigen Freiwilligen“ so eine Freude.

In Brixen gibt es zurzeit fünf aktive RUD- Mitglieder, die zugleich ebenfalls freiwillige Helfer beim Weißen Kreuz sind. Alle haben in der RUD- Grundausbildung ihr Können erlernt. Koordiniert werden sie von Stampfl Manfred, der zugleich als RUD- Bezirksleiter für das Eisack- und Pustertal tätig ist.
Stufe 1: öffentlicher Bereich
© Landesrettungsverein Weißes Kreuz-onlus 2008