X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.
Besucher aktuell: 8586 (2 eingeloggt)
Home  >  Sektion Bruneck  >  unsere Sektion

Geschichte der Sektion Bruneck

Die Entstehungsgeschichte der Sektion Bruneck reicht bis Mitte der 60er Jahre zurück. Schon zur damaligen Zeit hat man die Notwendigkeit erkannt, einen organisierten Rettungsdienst im Pustertal auf die Beine zu stellen, denn bis zu dieser Zeit betrieb das Krankenhaus mit einem einzigen Krankenwagen die Rettung im Einzugsgebiet.

Hauptziel dieses Vorhabens war und ist heutzutage auch noch, hilfebedürftigen Mitmenschen schnelle und effiziente Hilfe zukommen zu lassen. Mit viel Idealismus und einem Überschuss an Selbstvertrauen haben einige Initiatoren den Grundstein für die Einrichtung der Rettungsstelle des Weißen Kreuzes in Bruneck gelegt. Mit dem Entgegenkommen der damaligen Krankenhausverwaltung ist es dann gelungen, einen Bleibe nahe dem Krankenhaus ausfindig zu machen. Bald hat sich gezeigt, dass diese Räumlichkeiten den stets wachsenden Arbeitsaufwand nicht mehr gerecht wurden und somit fand eine Übersiedelung ins Krankenhausgebäude statt, wo die Sektion noch bis 2008 ihren Sitz hatte.
Stufe 1: öffentlicher Bereich
Stufe 1: öffentlicher Bereich
Die ersten Rettungsfahrzeuge kamen von der Zentrale in Bozen. In der nachfolgenden Zeit konnte unter Mithilfe von Sponsoren der lokalen Wirtschaft, von Geldinstituten und mit den vielen Spenden der Bevölkerung bei den jährlichen Sammelwochen des Weißen Kreuzes der Fuhrpark erweitert und modernisiert werden. Der ständige Zugang von engagierten, ehrenamtlichen Helfern und hauptamtlichen Mitarbeitern, die diesen wertvollen Dienst am Nächsten unermüdlich Jahr für Jahr gewährleisten, haben dazu beigetragen, dass die Rettungsstelle zu einer grossen Sektion heranwuchs.
Stufe 1: öffentlicher Bereich
Tagsüber besteht die Hauptarbeit in der Krankentransporttätigkeit, die vom lokalen Sanitätsbetrieb angefordert wird und von Rettungseinsätzen im Auftrag der Landesnotrufzentrale 118. Um den täglichen qualitativen Anforderungen gerecht zu werden obliegt es jedem Mitarbeiter sich permanent fortzubilden. Um auch mit anderen Rettungsinstitutionen z. B. Feuerwehr, Bergrettung ect. professionell zusammen zu arbeiten, werden alljährlich diverse Übungen veranstaltet und Szenarien simuliert um im Realfall bestens darauf vorbereitet zu sein.

Ein Anliegen der Sektionsführung ist es auch, konsequent die Öffentlichkeitsarbeit zu pflegen. Diese schließt nicht nur die Durchführung von Erste-Hlfe-Kursen für die Mitglieder, für Firmen und Verbände mit ein, sondern auch Kindergarten und Schulbesuche gehören dazu.
2005 organisierte die Sektion Bruneck unter Mithilfe der benachbarten Sektionen das Bezirksfest zur 40-Jahr-Feier des Weißen Kreuzes.
Stufe 1: öffentlicher Bereich
© Landesrettungsverein Weißes Kreuz-onlus 2008