X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.
Besucher aktuell: 7508 (2 eingeloggt)

WK-Jugend

IN FONDO ALLA PAGINA, NELL'INFO-BOX, LE FOTO DELLE ATTIVITA'

Von Anfang an dabei!
Beim Landesrettungsverein Weißes Kreuz wird das Thema Jugend groß geschrieben. Jugendliche im Alter ab 13 Jahren treffen sich regelmäßig in den Sektionen, um sich gemeinsam Grundkenntnisse über Erste Hilfe und Hygiene anzueignen und Einblick in das Rettungswesen zu bekommen.
Stufe 1: öffentlicher Bereich
So wird den Jugendlichen spielend eine positive Lebenseinstellung vermittelt, denn sie werden zum sozialen Handeln und zur gesellschaftlichen Mitverantwortung ermutigt.
Gerade in der Pubertät und ersten Jugend ist eine sinnvolle Freizeitgestaltung zur Bildung einer selbstverantwortlichen Persönlichkeit grundlegend. Schon von Jugend an lernen sie den Rettungsverein und seine Tätigkeit kennen: ein sozialer Verein, der für der Nächsten, für den in Not geratenen Mitmenschen immer bereit steht.
Bei dieser Tätigkeit werden besonders das Gruppengefühl, die Teamarbeit, der Spaß an gemeinsamen Aktivitäten gefördert. Unter ständiger Begleitung und Unterstützung haben die Jugendlichen die Gelegenheit, das kameradschaftliche Beisammensein beim Weißen Kreuz und bei Ausflügen zu erleben. Sie werden in dieser Zeit auch gezielt auf die künftige Tätigkeit im Rettungswesen geschult und vorbereitet, so dass sie mit ihrem 18. Lebensjahr aktiv beim Rettungsdienst mitmachen können.
Jährlich wird im Sommer ein Landeszeltlager organisiert, bei dem alle Gruppen zusammenkommen und sich beim Spielen und Wandern kennen lernen können.
Jugendgruppen gibt es in inzwischen 22 Sektionen Ahrntal, Alta Badia, Bozen, Brixen, Bruneck, Deutschnofen, Etschtal (Terlan), Gröden (St. Christina), Innichen, Lana, Mals, Meran, Naturns, Prad, Ritten, St. Vigil im Enneberg, Sarntal (in Sarnthein), Schlanders, Seis, Sterzing, Sulden, Überetsch (Eppan), Ulten, Unterland (in Neumarkt) und Vinschgauer Oberland (in St. Valentin). Interssierte Jugendlichen der wenigen restlichen Sektionen können oft in nahen Jugendgruppen mitmachen. Die Tätigkeiten werden vor allem durch die Mitgliedsbeiträge oder Sponsoren finanziert. Die JugendleiterInnen arbeiten als Freiwillige.
Stufe 1: öffentlicher Bereich
Stufe 1: öffentlicher Bereich
© Landesrettungsverein Weißes Kreuz-onlus 2008