X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.
Besucher aktuell: 3719 (2 eingeloggt)

MANV Übung am 1. Juli 2016 bei der Mühlbacher Klause

Beteiligte Organisationen:
FF Mühlbach
EL Erich Winkler
 
FF Vintl
EL Thomas Mair
 
WK 593
Manuel Unterkircher S1
Benjamin Kircher
WK 063
NA Stephan Putzer
Johannes Stampfl
Arnold Weissteiner
Magdalena Stampfl
Jessica Sigmund
 
Stützpunktleiter
Martin Volgger
ORG 502 Brixen
Andreas Frener
WK 504
Patrick Brunner
Martin Ragginer
 

 
Stufe 1: öffentlicher Bereich

MANV Übung 2009 in Mühlbach

Fotos: Egon Daporta, Mühlbach

MANV ÜBUNG am 5. September 2009
Busunfal mit 15 Verletzten

Bei dieser Übung waren folgende Organisationen vertreten:
Weißes Kreuz Sektionen Mühlbach, Brixen, Sterzing
Weißes Kreuz Notfallseelsorge 
Weißes Kreuz Betreuungszug
CRI Brixen
Freiwillige Feuerwehren Mühlbach, Meransen, Vals, Spinges, Rodeneck, Schabs, Raas, Viums, Natz
Carabinieri Mühlbach
Landesnotrufzentrale 118
Amt für Zivilschutz
Strassendienst
SAD
Abschleppdienst Malleier Schabs

Eingesetzte Einsatzkräfte
S1
1 Einsatzleiter Rettungsdienst
1 Leitender Notarzt
25 Sanitäter
1 Notarzt
7 NotfallseelsorgerInnen
1 Einsatzleiter Feuerwehr
75 Feuerwehrmänner
2 Carabinieri

Stufe 1: öffentlicher Bereich

Großübung am Bahnhof Mühlbach am 10. September 2004

Foto: Oskar Zingerle, Mühlbach

GROSSÜBUNG ZUGBRAND

Ablauf:
Datum: 10. September 2004
Vorbesprechung mit den Beamten der FS/RFI: 22.00 Uhr
Übungsbeginn: ca. 22.30 Uhr
Ort: Bahnhof Mühlbach
Übungsobjekt: Lokomotive mit 3 Wagone 
Übungsende: ca. 00.30 Uhr
Nachbesprechung am 16. September 2004

Organisationen: 
FF Mühlbach, FF Schabs, FF Vintl, FF Rodeneck
Weißes Kreuz: S1, WK 593, WK 574, CRI 585
Notfallseelsorge 

Patienten
10 Verletzte: 4 mittelschwer Verletzte: Verbrennungen, Rauchgasvergiftung, Knochenbrüche, Prellungen, Schnittwunden, Schleudertrauma
6 Leichtverletzte: Schock, Verwirrtheit, leichte Prellungen

Übungssituation:
Während der Fahrt bricht eine Rauchentwicklung in der Zugmaschine aus. 
Notbremsung durch den Lokführer kurz vor dem Bahnhof Mühlbach.
Telefonische Alarmierung der Notrufzentrale 115 durch den 1. Lokführer und erste Löschversuche.
Alarmierung der FF Mühlbach, FF Schabs und 3 KTW
Ankunft der Feuerwehren
FF Einsatzleiter und S1 arbeiten zusammen.
o Absichern der Unfallstelle,
o Abschalten des Stromes auf Anordnung der LNZ durch die FS und RFI
o Ausleuchten der Unfallstelle.
o Aufbauen des dreifachen Brandschutzes
o Retten der Verletzen aus dem Gefahrenbereich durch die Atemschutzträger.
o Einrichten einer Verletztensammelstelle im Bahnhof Mühlbach


Stufe 1: öffentlicher Bereich
© Landesrettungsverein Weißes Kreuz-onlus 2008