X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.
Besucher aktuell: 8474 (2 eingeloggt)
Home  >  Sektion Naturns  >  AUS- UND WEITERBILDUNG  >  SIM-Training 27.03.2010

SIM-Training am 27.03.2010

Mehr Bilder: siehe InfoBox unten

Bei der notfallmedizinischen Patientenversorgung kann sich der Patientenzustand unerwartet und rapide ändern. Für die Einsatzkräfte bedeutet eine solche Situation Stress, aus dem Behandlungsfehler resultieren können. Zur Vorbereitung der Rettungsteams auf solche Stresssituationen und besonders kritische Zwischenfälle wurde am 27. März 2010 eine sehr interessante Fortbildung im Sektionssitz des Weißen Kreuzes Naturns abgehalten. 12 Freiwillige Mitarbeiter des Weißen Kreuzes Naturns und 2 Notärzte von den Notarztstützpunkten Meran und Schlanders, trainierten einen ganzen Tag lang verschiedene Notfälle an einem modernen Patienten Simulator der sich wie ein wirklicher Patient behandeln lässt. In realistische Übungszenarien wie z.B.: Sturz von einer Leiter, Medikamentenintoxikation, Herzkreislaufstillstand, Stichwunde nach Messerstecherei usw., konnten die Teilnehmer alle in der Notfallmedizin üblichen Maßnahmen und Techniken anwenden und erproben, und so ihre persönliche Wissens- und Handlungskompetenz erweitern. Mehrere Kameras filmten die Übungseinheiten aus verschiedenen Perspektiven. Anschließend fand eine detaillierte Auswertung der Videosequenzen in der Teilnehmerrunde statt. Da in der Notfallmedizin ein Großteil der Behandlungsfehler auf kommunikative Defizite unter den Beteiligten zurückzuführen ist, stand neben den medizinischen und technischen Aspekten der Patientenversorgung bei der Analyse der Szenarien auch die Zusammenarbeit im Team im Fokus.
Alle Teilnehmer waren von diesem intensiven Übungstag begeistert, und wünschten sich öfters an solchen lehrreichen Fortbildungen teilnehmen zu dürfen.
Stufe 1: öffentlicher Bereich
© Landesrettungsverein Weißes Kreuz-onlus 2008