X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.
Besucher aktuell: 1355 (2 eingeloggt)
Home  >  Sektion Naturns  >  JUGENDGRUPPE  >  Besuch LNZ und P1-Basis 2010

Unsere WK-Jugend besucht die LNZ und P1-Basis in Bozen

Magdalena Weithaler berichtet:

Am Samstag, den 27.03.2010 besuchten wir die Zentrale der 118 und besichtigten den Rettungshubschrauber Pelikan 1. Der Besuch war sehr interessant und alle Beteiligten hörten aufmerksam zu, als ein Mitglied des Rettungsteams über seine Arbeit bei der Flugrettung berichtete. Wir waren alle erstaunt darüber, dass der Hubschrauber 6 Millionen Euro kostet und die Minute bei einem Einsatz ca. 86 Euro. Die Einheimischen müssen jedoch lediglich die Ticketkosten von 100 Euro selbst decken, die Touristen zahlen den ganzen Betrag, der meist durch die abgeschlossene Reiseversicherung gedeckt wird. Es ist leider sehr schwer ins Team der Flugrettung aufgenommen zu werden. Zur Grundbesatzung des Hubschraubers gehören der Pilot, ein Flugtechniker, ein Flughelfer und natürlich der Notarzt.
In der Notrufzentrale erklärten sie uns den Weg vom Notruf über den Einsatz bis zur Einlieferung ins Krankenhaus. Die Disponenten der Zentrale haben täglich alle Hände voll zu tun mit 200 Einsätzen pro Tag und 600 Anrufe. Es sind 31 Leute angestellt die für die Koordinierung des Rettungsdienstes und der Feuerwehr im Land zuständig sind. Dr. Brandstätter ist der Primar und Herr Berenzi der Kooradinator der Landes-Notrufzentrale.
Dieser Tag war sehr lehrreich und interessant.
Stufe 1: öffentlicher Bereich
© Landesrettungsverein Weißes Kreuz-onlus 2008