X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.
Besucher aktuell: 2784 (2 eingeloggt)
Home  >  Sektion Naturns  >  JUGENDGRUPPE  >  Jugendzeltlager 2011

Jugendzeltlager 2011 in Sterzing

Bericht von Claudia Peer

Von 15. – 17. Juli war es endlich wieder so weit; das landesweite Zeltlager der Weiß-Kreuz-Jugend stand auf dem Terminplan. Wir machten uns gegen Mittag auf den Weg nach Sterzing, wo das ganze Spektakel stattfinden sollte. Angekommen wiesen uns die Mitglieder der WKJ Sterzing, die das Event organisierten, ein. Dann kam die Arbeit, das Aufbauen der Zelte. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und starken Windböen stand unser Zelt doch, sicher und verankert. In der Zeit trafen auch noch die fehlenden Sektionen ein und setzten sich mit dem Aufbau der Zelte auseinander. Gegen 18 Uhr begann die offizielle Eröffnung. Nach der Begrüßung durch die Landesjugendleiterin Vanessa Macchia und den Betreuern der WKJ-Sterzing wurde das Programm vorgestellt und wir stärkten uns mit gutem Essen des Zivilschutzes. Nach der köstlichen Mahlzeit konnten wir uns an der „Bar“ nichtalkoholische Cocktails holen, die wir genüsslich während des Karaoke-Wettbewerbs tranken. Viele hatten sich bereits in ihre Zelte begeben, bis gegen Mitternacht endlich der Sieger feststand und auch die Letzten die Ruhe in den Zelten aufsuchten. Nach einer etwas kühlen Nacht stärkten wir uns für die bevorstehende Spielolympiade. 13 Mannschaften zu je fünf Spielern stellten sich den Aufgaben wie Sackhüpfen, Nudeltriebrennen, Sam-Split-Rennen, Teebeutelweitspucken, Schätzen, Wenden der Rettungsdecke usw. All jene die nicht teilnahmen oder bereits alle Stationen erledigt hatten konnten sich beim Sumo-Ringen, Minigolf-Spielen oder an der „T-Wall“ zeigen. Am Nachmittag ermöglichte die FF Sterzing und der BRD Sterzing, trotz schlechterem Wetter das Kistensteigen. Nach dem Abendessen öffnete die „Bar“ und die Gruppe“ X-Large“ beehrte uns mit einem Live-Auftritt. Nach einem langen, unterhaltsamen Abend suchten gegen Mitternacht auch die letzten ihr Zelt auf. Müde vom Abbau der Zelte, machten wir uns erstmals am Frühstücksbuffet breit. Noch nach mancher Abschlussrede und der Preisverteilung des Karaoke-Wettbewerbs und der Spielolympiade machten wir uns wieder auf den Weg nach Hause. Alle freuten wir uns nach diesen lustigen, aber auch anstrengenden Tagen wieder auf unseren bequemen und warmen Betten.
(Peer Claudia)
Stufe 1: öffentlicher Bereich
© Landesrettungsverein Weißes Kreuz-onlus 2008