X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.
Besucher aktuell: 4823 (2 eingeloggt)
Home  >  Sektion Sterzing  >  Zivildiener  >  Zivildiener werden

Zivildienst

LANDESZIVILDIENST - AUSSCHREIBUNG

Die Landesregierung hat mit Beschluss vom 25.06.2012 Nr. 922 die Landesausschreibung für den Einsatz von freiwillig Zivildienstleistenden genehmigt.

Anmeldungen können absofort eingereicht werden.

Für weitere Informationen: Telefon 0471 444 382 oder zivildienst@wk-cb.bz.it.

______________________________________________________________________

Allgemeines zum Zivildienst
Mit dem Staatsgesetz Nr. 64 vom 6. März 2001 wurden die Weichen für den Freiwilligen Zivildienst gestellt. Der Freiwillige Zivildienst bietet Jugendlichen die Möglichkeit, ein Jahr ihres Lebens in den Dienst von Kindern, Jugendlichen und älteren Menschen zu stellen oder sich für Tätigkeiten im Sozial-, Kultur- und Umweltbereich zu engagieren, welche eine wertvolle Beruf- und Arbeitserfahrung darstellen können.

Zivildienst beim Weißen Kreuz
Das Engagement des Weißen Kreuzes im sozialen und sanitären Bereich ermöglicht es dem/r freiwilligen ZivildienerIn, Erfahrungen zu sammeln, welche für das weitere Leben immer wieder von Nutzen sein können

Tätigkeiten der Zivildiener
Der/die freiwillige ZivildienerIn arbeitet beim WK im Krankentransport und übt unterstützende Aufgaben in der Betreuung und einfachen Hilfestellung für den transportierten Patienten.

Voraussetzungen
- Alter 18 – 28 Jahre
- Italienische Staatsbürgerschaft
- Kenntnis der italienischen und deutschen Sprache
- Ärztliches Zeugnis zur Eignung für die Tätigkeit Krankentransport und Rettungsdienst
- Bereitschaft zur Arbeit im sozialen Bereich
- Bereitschaft zur Turnusarbeit

Dienstmonate und Verdienst
- Dauer des Zivildienstes: 12 Monate
- Wochenarbeitsstunden: 35
- Arbeitstage pro Woche:5
- Man verdient 433,80 € netto im Monat

Zweisprachigkeitszulage
Die freiwilligen ZivildienerInnen welche im Besitz eines Zweisprachigkeitsnachweises sind, erhalten von der Provinz Bozen nach Dienstbeendigung eine Zulage, welche vom Grad der Zweisprachigkeit abhängig ist. Bei Dienstbeginn muss eine Fotokopie des Diploms bei der Organisation abgegeben werden.
Achtung: Die Zulage wird nur dann ausbezahlt wenn der/die ZivildienerIn die Zweisprachigkeits-prüfung vor Dienstbeginn gemacht hat.
Stufe 1: öffentlicher Bereich
Name*:
Nachname*:
Straße*:
PLZ, Ort:
Land:
Telefon:
Fax:
E-Mail*:
Nachricht*:
Bitte geben Sie hier diesen Code für den Antispamschutz ein *
Funktion
Ich akzeptiere die Privacy-Regeln in Bezug auf die Verarbeitung meiner persönlichen Daten laut Art. 13 StGb*
© Landesrettungsverein Weißes Kreuz-onlus 2008